Dienstag, 18. August 2009

Ich habe Großes vor...

auch wenn es hier so still ist, denn ich komme irgendwie zu nichts... *seufz* Ich könnte es ja auf das Sommerloch schieben, aber eigentlich ist es nicht die Hitze, die mich hemmt, es sind lauter kleine Widrigkeiten wie fehlendes Garn...

Nichts desto trotz habe ich viel vor, die Liste ist sehr lang. Und einige Projekte sogar eher zeitkritisch, weil sie von festen Terminen abhängig sind. Aber nun mal der Reihe nach.

1. Die Hausschuhe für meinen Sohn, die ich hier ja schon mal erwähnt hatte. Immerhin hab ich inzwischen das Leder zugeschnitten und die Fersen bestickt. Das Stickmotiv für den Spann lässt sich nicht soweit verkleinern, deswegen werden es wohl doch eher reine Pseudo-Turnschuh-Puschen, vielleicht noch mit einer Stickerei auf der Zunge. Der erste Besuchstermin im Kindergarten ist der 27.08. - da sollten sie eigentlich fertig sein.

2. Eine Stifterolle für die beste Freundin von meinem Sohn, die am 02.09. Geburtstag hat. Eigentlich geht sowas schnell- wenn einem nicht auffällt, dass der ultimative Stoff nicht da ist, Schrägband fehlt und der letzte Tüddelei-Pfiff. Auch hier läuft die Uhr. Theoretisch müsste ich vorab noch eine Probe-Rolle für meinen Sohn nähen, damit a) kein Streit ausbricht und b) das Teil auch gelingt. Also eher Punkt 2a und 2b.

Die zwei Sachen wären ja machbar, allerdings muss ich ein weiteres Projekt ebenfalls paralell laufen lassen. Meine beste Freundin erwartet Zwillingsjungs, eigentlich Anfang November. Aber die Zwei wachsen so stattlich, dass sie jetzt schon mal ins Krankenhaus musste, Fruchtwasser trat aus. Im Krankenhaus haben sie sich als nächste Hürde die 32. Schwangerschaftswoche gesetzt- das wäre in weniger als drei Wochen. Hilfe! Denn mein geplantes Baby-Willkommens-Paket enthält auch selbstgenähte Sachen, das wäre dann Punkt 3 bis 5. Es sieht zwar momentan alles gut aus, sie ist zu Hause, darf eben nur nicht mehr arbeiten, aber dieser Warnschuss hat sie zu mehr Ruhe und mich zu mehr Hektik aufgefordert. ;-)

3. je eine Kuschel-Wendehose aus Nicky & Interlock
4. je eine U-Heft-Hülle und
5. eine angepasste Windeltasche, die zwei Fächer für Windeln und zusätzlich noch Platz für Feuchttücher enthalten soll. Den Schnitt von Manu hab ich für diesen Zweck bereits abgeändert, meine erste Denksportaufgabe in diesem Bereich. Stoff ist heute angekommen und auch schon gewaschen und getrocknet.

Mit viel Glück und wenn ich bis dahin Thirts besser im Griff habe, wird die Liste um Punkt 3a erweitert, passende Tshirts aus dem Interlock mit Einfassstreifen aus dem Nicky. Aber das ist sozusagen die Bonusaufgabe.

Und wo ich gerade bei Babygeschenken bin, eine weitere gute Freundin von mir bekommt ebenfalls ein Baby, auch einen Jungen, auch im November. Hier steht wohl allerdings keine verkürzte Schwangerschaft an, also hab ich für Punkt 6 und 7 noch etwas Zeit.

6. eine U-Heft-Hülle
7. eine Windeltasche

Nicht erwähnt, dass ich mir eigentlich selber eine Julie-Tasche nähen wollte, ein Schlüsselband für die Wickeltasche, eine zweite Windeltasche, 2 Sommerröcke, eine Hülle für meinen Mutterpass und ganz weit hinten schon die ersten Herbstsachen durch meine wirren Gedanken schwebten. *g* Aber alles, was keine konkrete Nummer auf meiner Liste hat, muss wohl warten.

Wenn mein Akku endlich mal geladen wäre (seien wir fair, wenn ICH endlich dran denken würde, den Stecker in die Steckdose zu machen), zeig ich euch die teils schon ausgesuchten Stoffe. Also morgen. Oder übermorgen. Oder so. *g*

Ach ja, morgen früh fahre ich zu Ikea, nach Stoffen schauen. Soviel zum Stoffkaufverbot.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen