Sonntag, 27. September 2009

Geschwisterhosen

Eigentlich war ich ja krank, fette Grippe für Mama, die Kleine hats auch erwischt, der Große ist schon wieder gesund, schnupft halt noch. Und dennoch hab ich nachts genäht, denn vor Halsschmerzen konnte ich nicht gut schlafen- und als Stillende gibts nicht so viele Medikamente, die ich nehmen kann. ;-) An den PC hab ich mich nicht geschleppt, aber ich war fleissig. Nachts eben... ;-)

Nachdem ich in den Threads zum MottoMonat September "Hosen" so viele tolle Hosen gesehen habe, hat mich der Ehrgeiz gepackt- ich wollte auch eine "echte" Hose nähen. Und auch wenn ich eigentlich ganz andere Hosenmodelle favorisiere, hab ich zweimal einen Xavier von Farbenmix genäht- denn den Schnitt hatte ich hier.

Ich hab einen Leinen-Jeans-Irgendwas-Stoff hier liegen, der sich leider beim Waschen furchtbar in eine Art Used-Look entfärbt. Also für Testmodelle sehr geeignet- schade, dass mir das Ergebnis nun doch sehr gut gefällt. Kombiniert hab ich die Hosen mit einem dunkelblauen Jeans-Stoff unten und an den PoTaschen, die Eingrifftaschen und das Futter am unteren Hosenbein ist Vichy-Karo und das Webband das von mir geliebte Glückspilzband in rosa und natur. *gg*

Echte Hosen haben ganz schön viele Einzelteile, das Kopiere und Zuschneiden ist ein Kraftakt (ich machs halt aber auch so ungern). Und das Nähen kostet Zeit und Garn, ich hab 2 Unterfadenspulen für beide Hosen verbraucht, und das nur vom dunklen Garn, die Ziernähte in den hellen Farben nicht eingerechnet. *gg* Die zweite Hose ging dann schneller als die Erste, nur noch 1,5 Nächte statt 2. *lach* Ich werde besser...

Hier erstmal beide Hosen von vorne:

Und von hinten:

Echte Eingrifftaschen sind gar nicht so schwer wie befürchtet:

Kein Reißverschluss, dafür Knopflochgummie innen und ein Druckknopf vorne zum Schließen:
Das untere Hosenteil hab ich jeweils innen mit dem passenden Vichy-Karo gefüttert, denn beide Hosen sind mit 86/92 und 110/116 eigentlich jeweils eine Doppelgröße zu groß. Aber dank dem Knopflochgummie passt die Weite dennoch (okay, schon sehr weit, aber damit leb ich) und die Länge lässt sich eben umkrempeln. Mit viel Glück haben beide also sehr lange was von Mamas ersten Hosen:

Und hier die Hose am Modell, die Hose vom Großen wurde pünktlich Samstag früh noch fertig gestellt, damit beide gleich die Hosen ausführen konnten, mein Onkel hat seinen Geburtstag gefeiert. Das Shirt ist übrigens auch von mir, da hab ich noch gar kein Foto von eingestellt, ebenfalls eine Zoe in 98/104 aus BW-Jersey. Hier sieht man deutlich, dass die Hose noch viel zu lang ist. Nicht nur wegen dem sichtbaren Futter, sondern auch wegen den vielen Dreckspuren unten, denn bei meinem Onkel vorm Haus ist direkt ein großer Spielplatz. *lach* Aber bisher nur Dreck, keine Löcher, ich bin froh, dass die Hose den ersten Härtetest überlebt hat:

Credits: Hose "Xavier" von Farbenmix in 86/92 und 110/116, Shirt "Zoe" von Farbenmix in 98/104

1 Kommentar:

  1. wieder wunderschön geworden. Den Xavier-Schnitt habe ich mir auch bestellt und hoffe das mein Erstlingswerk wenigstens halbsogut aussehen wie Deine Beiden
    LG Melle

    AntwortenLöschen