Montag, 30. Mai 2011

Sommerjacke

Jawohl, endlich, jetzt wo wir draußen gefühlte bis tatsächliche 30°C haben, ist meine erste Übergangsjacke dieses Jahr fertig... Na gut, da gab es noch eine Fleece-Jacke für Lilly, aber die ist nun eindeutig zu warum...
Ich habe mich für Rabea entschieden und finde den Schnitt wirklich süß, nachdem ich noch Freitag Abend zugeschnitten hatte, hab ich die Jacke Samstag Vormittag in einem Rutsch durchgenäht, ich war darüber wohl am meisten überrascht... ;-)


Der Außenstoff ist ein Jackenstoff von Hilco, die Innenärmel grüner Jersey, Vorder- und Rückenteil hab ich mit einem dünneren Sweat abgefüttert. In 86/92 immer noch etwas groß und wahrscheinlich war Sweat auch nicht die beste Wahl, für die derzeitigen Temperaturen wohl doch etwas warm? Aber ich war sooo unsicher, ob nur Popeline oder Baumwolle nicht zu dünn geworden wäre? Über jeden Tipp wäre ich übrigens sehr dankbar... ;-)

Aber man sieht, wie gut Lilly ihre neue Jacke gefällt, als wir heute Mittag zum Spielplatz sind, hat sie darauf bestanden, dass es draußen kalt ist und sie eine Jacke bräuchte, die Kombination aus Shorts, Sommermütze (sollte nur ein schnelles Testmodell werden, gibt sie auch nicht mehr her), Crocs und dann die Jacke, herrlich. ;-) Kurz vor dem Spielplatz durfte ich die Jacke aber doch ausziehen und einstecken, der Hut blieb auf...
Credits: Jackenschnitt "Rabea" von FM, Hut "Cloche" von MamuDesign
Ich bin euch noch mehrere Bilder schuldig, was unsere erste Tshirt-Mal-Aktion betrifft... ;-) Die Vorlage für die Rakete stammt von Susanne / Hamburger Liebe und ist genau für die beiden Passagiere gedacht, die sich endlich in die Rakete gesellt haben... Ich habe Lukas die Vorlage auf das Shirt gemalt, er hat sie mit den Stoffmalfarben ausgemalt. Die beiden Piloten habe ich von hinten aufgenäht und die Fenster ausgeschnitten- was man aber kaum erkennen kann... Und Lukas ist mehr als stolz auf das Gemeinschaftswerk, hoffentlich halten die Farben viele Wäschen aus!
Credits: Stickserie "Welcome on Bord" von KunterBuntDesign / Hamburger Liebe
P.S. Ein bisschen stolz bin ich schon, mein Carrelein für Lilly hat Brigitte vom Kunterbunten Kleeblatt so gut gefallen, dass sie das Beispiel sogar auf ihren Blog mitgenommen hat, ganz lieben Dank dafür!

Sonntag, 29. Mai 2011

Familienzeit

Die bleibt bei uns ja doch oft auch der Strecke, Arbeit, Geschäftsreisen und dann wenn der Mann und Papa am Wochenende mal da ist, jagen wir doch eher von Terminen, Verpflichtungen zu Erledigungen und schwups ist wieder Montag...

Deswegen sind solche gemeinsamen Ausflüge zum Spielplatz, einfach mal gemeinsam nichts tun, den Tag in der Sonne sitzen, Seele baumen lassen und genießen, wie die Kinder spielen etwas besonderes für uns- eine kleine Auszeit, die man sich vieeel öfter nehmen sollte...





Und das wohlverdiente Eis am Schluss wurde bis zum letzten Tropfen ausgekostet, so sehen kleine Genießer aus. ;-)

Samstag, 28. Mai 2011

Stolz

sind wir auf unseren kleinen Läufer. ;-)
Heute war im Kindergarten von unserem Großen Sommerfest und das erste Mal hat der Kindergarten einen Sponsorenlauf veranstaltet. Alle Kinder sind einen Parcour auf der abgesperrten Straße rund um den Kindergarten gelaufen, für jede Runde gab es einen Stempel. Und pro Stempel haben Eltern, Freunde und Familien einen vorher selbst festgelegten Betrag gespendet...

Ich gestehe, anfangs war ich skeptisch, einfach weil weder klar war wofür das Geld verwendet werden soll noch ob mein Sohn daran Spaß haben würde... Immerhin erinnern wir uns gut an unsere steif gefrorene Schneeflocke, die sich trotz Kostüm und vorangegangener Begeisterung beim Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt nicht einmal bewegt hat... ;-)
Aber der Aufwärmtanz hat schon angesteckt, zu "I like to move it" ist er wie wild auf der Stelle marschiert und gehüpft, es hat Spaß gemacht zuzuschauen... Und immerhin ist er dann ganze 4 Runden gelaufen, uns hat jede einzelne Runde stolz gemacht... Er lag damit nicht weit vorne, aber er hatte viel Spaß und so seinen Beitrag für eine kleine Basketballanlage im Garten des Kindergarten geleistet. Denn während dem Fest erfuhren wir auch, wofür wir spenden, da haben wir dann einfach etwas aufgerundet. ;-)

Das Fest war toll, auch wenn die Salatbar dank dem ausgesprochenen Verbot von Blattsalat, Gurken und Tomaten eher schwierig zu bestücken war. Dafür gab es doppelt soviel Kuchen und wir haben neue Eltern kennen gelernt, während die Kinder gespielt haben. So soll es doch sein, oder? ;-)

Und nun geh ich auf einen wohlverdienten Mädelsabend, lasst es euch gut gehen! ;-)


Donnerstag, 26. Mai 2011

Ja, ist denn schon Sommer?

Letzten Sonntag hab ich genau DAS gedacht. Das Wetter war ja traumhaft, ich gestehe, mir fast schon zuuu warm, auch wenn wir "nur" 27°C hatten... Aber ich bin mehr so ein Frühlings-/Herbsttyp, ich liebe die Sonne und die Wärme, brauche aber keine Hitze. Kurze Ärmel ja, aber bitte zu langer Hose, na gut, auch langem Rock. Was natürlich bestimmt rein gaaar nix damit zu tun hat, dass ich mich noch immer trotz zwischenzeitlichen kleinen Motivationshochs auf einem nicht für kurze Sachen geeigneten Gesamtgewicht befinde- eine höchst komplizierte Umschreibung für vorhande Pfunde aus zwei Schwangerschaften. Und ja, rotwerd, die Kleine ist 2,5...

Ich weiß also nicht, ob mein persönlicher Sommer-Verdrängungsmechanismus so gut gewirkt hat oder ob es einfach der Stress der letzten Wochen war- aber als ich meine Kleine am Sonntag sommerlich anziehen wollte, musste ich feststellen, dass sich außer zwei geliehenen Shorts NIX Kurzes für untenrum im Schrank befand, ein unhaltbarer Zustand... ;-) Also hab ich eine fleissige Woche im Zeichen Sommer-Sonne-LillysKleiderschrank eingelegt. Voll ist er nicht geworden, aber wir haben ja auch noch anders zu tun gehabt: Nämlich planschen, bei verschiedenen Freunden in Hof und Garten- wir als Mieter auf Balkonhöhe werden bei diesen Temperaturen immer zu Gästen statt Gastgebern... ;-)



Immerhin wurde eine meiner Kombis umgehend für wenige Minuten an die Sonne getragen. ;-) Ein Carrelein nach dem Ebook von Kleeblatt, das erste Nähen erfordert zwar etwas Geduld, da man sich einen Teil der Schablonen erstellen muss und auch die Zierstiche auf der Bordüre nehmen Zeit in Anspruch, aber das Ergebnis lohnt- wie vorgeschlagen werd ich mir die Tage ein paar Bordüren auf Vorrat anfertigen. ;-) Dazu passend eine Ivy von c*z*m, ich LIEBE diesen Schnitt, sieht pfiffig aus und vor dem ersten Mal dachte ich auch noch, er wäre bestimmt kompliziert zu nähen, geht aber ratzfatz. Und noch besser wird es, wenn man nicht jedes Mal aufs neue vergisst den Saum im richtigen Moment anzunähen. Kleiner Tipp: mit etwas Fummelei geht das auch, wenn beide Hosennähte bereits genäht und abgesteppt sind... *gg*


Hier in Kürze der Rest. ;-) Oben links nochmal Carrelein mit Ivy, oben rechts noch die zweite entstandene Ivy, aus einem stretchigen Outdoor-Stoff mit hellblauer Paspel (seit ich den Paspel-Fuß für meine Ovi habe, steh ich auf Paspel).
Unten links zwei Shorts aus der aktuellen Ottobre, einmal Jersey, einmal Nicky. Und unten rechts 2x Lore, der Hosenrock hat es mir ebenfalls angetan. Einmal schlicht aus Jeans, dann aus zartrosa Baumwollstoffen...


Oben links das Esi-Top, ein ebook von Farbenmix, super süß, allerdings brauch eine Alternative zum selbstgenähten Band, denn das Wenden dauert mir bei 1,40m einfach viel zu lang, ich bin kein Geduldstyp... Oben rechts eine Elodie, ein Schnitt den ich liebe, mit dem ich aber auf Kriegsfuß stehe, trotz der tollen Anleitung von Stefania. Ich glaube, ich verlängere das Brustteil noch ein wenig, so sitzt es in 86/92 bei uns nicht optimal. Komplett ohne RV genäht, passt dennoch, deswegen gebe ich mich noch nicht geschlagen...
Unten links zwei RockyZuckys nach dem ebook von FM, einmal im Original, einmal verlängert. Ich bleibe bei der Originallänge, auch wenn der dann eine Leggings oder Shorts erfordert, aber verlängert verliert der Rock etwas von der schönen Ballonoptik. ;-)


Unten rechts noch ein Klein-Fäno, ich gestehe, nicht erst in der letzten Woche entstanden, aber das rundete das Foto ab. *lach* Statt zu Kräuseln nähe ich lieber eine Kellerfalte, sieht bei dem kleinen Babyblähbauch meiner Kleinen einfach besser aus. ;-)


Noch immer nicht fertig, ein bisschen quäl ich euch noch. ;-) Zwei Shirts für Lukas, nach einem Schnitt aus der aktuellen Ottobre, die unteren Hosen sind alle MachmalHalblang von FM. Die Shorts unten rechts muss ich eventuell nochmal auftrennen, denn sie wurde erst vor wenigen Minuten fertig und ich hatte vergessen, dass der Bund eigentlich ein Extra-Schnitteil ist. Vielleicht passt es auch so, hatte oben viel Nahtzugabe gegeben... Denn die Hose soll am Samstag zum Kindergarten-Sponsorenlauf von meinem Großen getragen werden, hellgrau hatte er sich gewünscht... ;-)

Nun seit ihr aber fertig, ich bin es auf jeden Fall... Ich hab zwar kein so unmenschliches Arbeitstempo wie manch andere, aber für meine Verhältnisse durchaus enorm. *gg* ICH bin zufrieden, reicht ja auch. ;-) Es könnte also warm bleiben... Tut es aber nicht, heute hat es den ganzen Nachmittag geregnet. Was mich an die Übergangsjacke für Lukas erinnert, die ich eigentlich als erstes hätte nähen wollen... Wenn ich mich für einen Schnitt entschieden hätte... Klar, dass ich die jetzt auch dringend brauchen könnte- ob mich das weiter antreibt? Meinen Stoffbergen täte dieser Eifer auf jeden Fall gut...

Ich bin also gespannt, wie sich Wetter und Arbeitstempo weiter entwickeln. ;-)

Sonntag, 22. Mai 2011

Stell dir vor es ist Stoffmarkt...

... und wegen einer Verkettung von mehr als unglücklich verlaufenden Ereignissen bist du erst um 16.00 Uhr da. Kein Weltuntergang, aber durchaus fast schon deprimierend, soooo leer hab ich einen Stoffmarkt noch nie gesehen... Schade war, dass manche Stände um die Uhrzeit gar keine Lust mehr haben, etwas zu verkaufen und dass die Sachen, die ich haben wollte, fast alle schon nicht mehr da waren. ;-) Aber so ist das, wenn man eben (fast) zu spät kommt...


Natürlich bin ich nicht mit leeren Händen gegangen, wäre ja auch ungewöhnlich. ;-) Ich hab ein paar Basic-Baumwolle gekauft, die ich immer zum Kombinieren gebrauchen kann, die zwei Dosenjerseys, die zwar längst nicht mehr aktuell sind, aber mir in meinem viel zu großen Stoffvorrat einfach noch gefehlt haben und einen schönen Batist mit rosa Blümchen, da soll noch was Sommerliches für Lilly draus entstehen (ich sagte nicht, für welchen Sommer ich das schaffe...). ;-)


Ich hab mir auch ein paar Schablonen für Textilfarbe gegönnt, die Motive habe ich meine Kinder aussuchen lassen. Ich hätte durchaus noch mehr kaufen können, aber alles geht ja nicht. *räusper* Sag ich mir zumindest manchmal... Aber Kerstin hat mich mit ihrer neuen Leidenschaft sofort angesteckt, da konnte ich nicht anders. Am Freitag haben wir bereits mit den Kindern ein paar Kaufshirts bemalt, noch mit Startschwierigkeiten bei uns allen. Aber es hat soviel Spaß gemacht, dass wir das nächsten Freitag wiederholen werden, dann hoffentlich auch mit ein paar Bildern. ;-)

Immerhin war ich nicht nur im Kaufrausch, ich hab auch was aus den Händen gegeben, diese beiden süßen Windeltaschen haben am Freitag meine Wohnung verlassen. ;-) Und haben glücklicherweise auch gefallen!
Credits: Windeltasche nach dem Schnitt "Rhino" von manu-faktur, Stickmuster Rakete von Planet Applique, Stickmuster Reh aus der Serie "Fr. Roth" von Luzia Pimpinella

Mittwoch, 18. Mai 2011

Was Neues ausprobiert...

Ich weiß ja nicht, WIE lange ich mich schon an Mutterpasshüllen versuchen wollte, aber heute während dem Kaffee mit einer Freundin hab ich einfach mal drauflos geschnitten, gestickt, genäht. Das Probestück ist für mich, aber noch nicht zusammen gesetzt, die zweite Hülle ist für eine liebe Freundin, da sie ihren Mutterpass gerade wieder braucht. ;-)
Ich habe mich gegen zusätzliche Fächer für Ultraschall-Fotos entschieden, derzeit fand ich es so schlicht besser, vielleicht mach ich das aber noch anders... Aber da mein Mutterpass ja bereits gefüllt ist und nur zur Dekoration eine Hülle bekommt, hab ich da vielleicht andere Ansprüche- wie sehen das denn Schwangere? Lieber noch mehr Fächer? ;-)


Credits: Stickdatei "Mutterglück" von PüppiLottaDesign

Ich hoffe, ihr gefällt die Mutterpasshülle, ich wusste nur, dass Grün ihre Lieblingsfarbe ist. Wenn nicht, mache ich gerne eine andere, ich hab gerade tausend Ideen für weitere Hüllen (und diverse Stickdateien, mein Favorit stickt gerade auf meiner zukünftigen Hülle. ;-)

Ansonsten haben noch eine Windeltasche und eine U-Heft-Hülle samt passender Pixibuch-Hülle heute das Haus verlassen. ;-)
Credits: Schnittmuster "Rhino" von Manu-Faktur, Stickdatei "Schafe Schafe" von Kunterbuntdesign

Credits: Stickdatei "Fr. Roth" von Luzia Pimpinella


Morgen wird deutlich weniger produktiv, befürchte ich, ich werde den Tag damit verbringen, auf Handwerker zu warten und irgendwann zwischendrin weiße Shirts für meine Kinder zu kaufen. Freitags treffen wir uns immer in gemütlicher Runde zum Basteln und gemeinsamen Abendessen und diesmal haben wir uns für das Bemalen von Tshirts entschieden... Ich bin ja mal gespannt, was dabei herauskommt... ;-)

Montag, 16. Mai 2011

Phoenix aus der Asche - oder so...

Phoenix? Naja, wir wollen es ja mal nicht übertreiben... *gg* Aber aus der Asche? Aus dem Nichts besser gesagt? Das trifft es schon eher...

Ich kam ewig nicht zum bloggen, hier eine Baustelle, da eine Idee, hier zum 1.000 Mal nicht "nein" gesagt und schwups, weg ist die Zeit, die Wochen, die Monate. Gefehlt hat es mir schon, noch mehr die Zeit. Und immer das, wenn, dann richtig wieder einsteigen. Tja- und auf den richtigen Moment würde ich immer noch warten... Wenn ich warten würde. Und mich nicht selbst in den Popo getreten hätte. Selbst. Soeben.
Schwupps, ein bisserl am Design gedreht, schnell die weiße Fahne geschwenkt und ich bin wieder da. Ich bins nur, nicht erschrecken... Diesmal hoffentlich langfristiger, denn ich habe immerhin eins gelernt: die Ansprüche an MICH einfach etwas tiefer zu stapeln, dann klappts auch. Und auch mal "nein" zu sagen, das mag ich nicht, das will ich nicht tun, das schaff ich nicht mehr. Keine Worte, die ich gerne nutze, aber ich musste erstmal spüren, dass das eben doch nötig ist. Und einen trotzdem (die meisten) noch lieb haben. *lach*

In diesem Sinne: auf ein schönes, neues Bloggerleben mit hoffentlich vielen neuen Fotos (war ja nicht untätig in den letzten Monaten) und hoffentlich bald noch mehr neuen Entwicklungen. Wer weiß... Aber gemächlich- ist nämlich gesünder. ;-)