Sonntag, 9. Oktober 2011

Opas 80. - oder werd ich doch Tortenbäcker?

Mein Opa ist heute 80 geworden, natürlich haben wir das gefeiert! Mein Opa ist mir sehr wichtig, meine Großeltern waren immer für mich da und haben mich viel unterstützt!
Die Feier war nicht sooo groß, im engsten Familien- und Freundeskreis, aber dennoch wollten wir etwas Neues ausführen, allerdings auch nicht zuuu festlich und gerne bunt, so wie ich am liebsten nähe.


 Lilly hat eine Arwen in 98/104 bekommen, das Oberkleid war dennoch etwas knapp, das Unterkleid aus Jersey bietet noch Reinwachs-Potential...
Wegen dem großen Motiv auf dem Stoff hab ich die Knopfleiste nach hinten verlegt, was mir sehr gut gefällt, hinten hab ich es mit KamSnaps geschlossen und zwischen Ober- und Unterteil noch eine rosa Paspel eingenäht.

Für Lukas wurde es Bjarne in 110/116, nur bei der Stoffwahl hab ich ewig überlegen müssen, im Herbst jetzt schon recht kühl, doppeln wollte ich aber auch nicht alles und im Restaurant war es ja auch warm. Lukas hat sich den Roboter-Stoff selbst ausgesucht, den hab jetzt unten und hinten mit einem petrolfarbenen Feincord kombiniert, warm genug war es auf jeden Fall, hat nur noch zwei KamSnaps oben bekommem zum Schließen.

Ich hab dann nochmal richtig in die Farbkiste gegriffen, für mich selbst noch ungewohnt, aber so langsam fühle ich mich da rein, weg von Jeans und schwarzen Shirts- schlanker machts ja auch nicht. *g* Und da mich augenscheinlich noch nicht genug mein Gewicht quält (schon ja, aber irgendwie ist der faule Schweinehund noch stärker), muss ich eben damit leben... ;-) Also dazu stehen, auch wenn bunt eher Blicke anzieht.


 Also gab es eine 2. Joana, diesmal deutlich kürzer und ganz schlicht, auch den Halsausschnitt hab ich an jeder Seite um 2cm verengt. ;-) Als Rock hab ich wieder Valeska genäht, der Schnitt passt mir gut und ich nähe ihn wirklich gerne, diesmal hab ich als Kontrast zu dem bunten Motivstoff eine Saumrüsche aus grünem Vichy genäht. Hätte nie gedacht, dass aus dem knalligen Stoff mal Kleidung wird, auch wenn ich ihn unbedingt kaufen wollte. ;-)


Aber es gab noch etwas anderes selbstgemachtes zum Geburtstag, eine Torte, dank der vielen Foodblogs hab ich mich an Motivtorten gewagt.



Meine 2. Torte, Schokoladenkuchen mit Himbeer-Sahne-Füllung. Den Auflieger habe ich machen lassen, aus dem Motiv, dass ich auch für die Einladungskarte für meinen Opa entworfen habe, der Rest stammt alles von mir, auch die Herbstblätter (von denen es ursprünglich nur ein paar geben sollte, nicht einen ganzen Laubhaufen). ;-) Mit Ganache eingestrichen, mit Rollfondant eingedeckt, verziert, ein ganz neues Gebiet für mich, aber Spaß machts schon. Nur die Zeit... Hmmm... Mich juckt ja längst ein Drucker, der eben solche Auflieger auf Esspapier oder Rollfondont drucken kann, bisher habe ich das immer über Anbieter im Internet gemacht- aber so langsam würde sich ein eigener lohnen, wirklich teuer ist es nicht... Aber noch halte ich mein Geld zusammen, das sind doch etwas viele kreative Baustellen. Aber so eine Fototorte ist halt immer ein tolles Geschenk. Hmm...

Hier noch schnell zwei Bilder, die am Geburtstag entstanden sind, sozusagen die Kleider in Action. Da es überall nur so quietschig gelbe Wände gab, finde ich die Farben alle gruselig, aber mir stand jetzt nicht mehr der Sinn nach aufwändiger Bildbearbeitung. Gute Nacht. ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen