Montag, 12. März 2012

SchnickSchnackShopping

Gestern war es soweit, mein erster Markttag in Darmstadt beim SchnickSchnackShopping. Am Abend vorher noch bis halb zwei geladen, gepackt, gegrübelt, morgens um sieben augestanden, Bäcker, Bank, Tüten holen und um halb neun Richtung Darmstadt- mit meinen liebenswert verrückten Freundinnen, die mir beim Standaufbau zur Seite standen. ;-)
Ich kam mir mit meinen drei Kisten erst sooooo verloren vor und dachte, warum schleppen die anderen soviel mehr? Ja, ich war krank- aber uffz, so daneben geplant? Und dann hatten wir Mühe, alles schön auf 2,20m unterzubringen. Okay, ICH hatte Mühe, meine Mädels haben da munter gedeckt, geplant und ich war mehr oder weniger die störende Stimme aus dem Off. *lach* Aber sie haben es gut gemacht, finde ich. ;-)





Leider hatte ich selbst gar keine Gelegenheit um selber eine Runde zu drehen, da die ersten zwei Stunden der Stand immer voll war und ich ab dann auch alleine war, dabei gab es soviel zu entdecken- wie mir berichtet wurde und mir andere Fotos sagen. ;-) Aber da mein Puls nach dem Aufbau bis hin zum Abbau ohnehin ungefähr doppelt so schnell wie normal schlug, hätte ich vielleicht auch gar nicht viel wahrgenommen. Die Gelassenheit meiner Standnachbarn hab ich definitv noch nicht, aber das war ja auch alles Neuland für mich.

Es gab viel positives Feedback, auch von Leuten, die nichts gekauft haben oder zu denen mein Sortiment einfach nicht passt, da es ja doch derzeit sehr Baby- und Kleinkindlastig ist. ;-) Ich bin sehr dankbar für einen erfolgreichen Markttag, in jeder Hinsicht, direktes Feedback ist doch etwas anderes, als nur über das Internet zu verkaufen oder an Freunde, Bekannte oder Freunde von Freunden von Bekannten. ;-)

Ich habe mich über das rege Interesse an meinen Sachen sehr gefreut, auch dass mich einige Freunde und Bekannte besucht haben. Es war ein toller Markttag, ein dickes Danke, dass ich dabei sein durfte, ich werd es nächstes Mal auf jeden Fall wieder mit einer Bewerbung versuchen. ;-)

Und immerhin eine Sache konnte ich mir auch kaufen: ein neues Ringtop von Zitroenchen, passend zum Logo und meinem neuen Shirt. ;-) Jetzt kann ich abwechselnd den und meinen Fliegenpilzring tragen. ;-)


Jetzt geht die Arbeit weiter, nun geht es ans Auspacken, Fotografieren und bei Dawanda einstellen. ;-) Und danach an viele neue Projekte, die mir im Kopf herumschwirren, das Problem mit der Overlock konnte gleich heut früh behoben werden, also steht mir nichts mehr im Wege- höchstends dass die Tage nur 24 Stunden kurz sind. ;-)

------

Eins muss ich aber noch loswerden, wahrscheinlich braucht man auch ein dickes Fell an so einem Markttag, manche Kommentare sind nicht so nett. Okay, dass es auch Mütter gibt, die Windeltaschen überflüssig finden, das stört mich nicht, denn wirklich lebensnotwendig sind sie nicht, höchstens ein bisschen praktisch und vor allem ein buntes Highlight. ;-) Und wenn jemand im Vorbeigehen murmelt, ach, das kann ich selber auch, bin ich auch nicht bös drum- wie oft hab ich das früher auch gedacht, wenn ich einen Markt nur besucht habe, wenn ein Näher auf einen Näher trifft, wird selten ein Geschäft draus. ;-)

Aber ein Satz hat mich getroffen, beschäftigt, auch heute früh noch, denn gerade die Preisgestaltung bereitet mir immer noch Bauchweh, aber es gibt so viel zu bedenken, nicht nur der Stoff, sondern auch Borten, Bänder, Nähgarn, das Label, Nähnadel, die Abnutzung der Maschinen- und das ist nur das Material, noch keine Arbeitszeit. Und zum Selbstkostenpreis, das sollte sich verstehen, kann ich nicht verkaufen. Will ich auch nicht- da verschenke ich lieber an Menschen, die es sich verdient haben. Übrigens gibts zur Preisgestaltung bei Dawanda einen sehr schönen Artikel dazu...
Was mich wirklich verletzt ist der Satz "Die Preise sind unverschämt, so einen Fetzen näh sogar ich mir schnell selbst." Autsch... Gerade bei den Dreieckstüchern habe ich lange mit dem Preis gehadert, aber ich wollte einen Preis, der durchschnittlich für alle Tücher gilt, reich werde ich damit nicht, aber verscherbeln tue ich sie auch nicht, es ist ja keiner gezwungen bei mir zu kaufen. Aber so ein abwertender Kommentar, das Tuch zurück pfeffern, das hat mich bis heute nicht losgelassen. Gerade weil mir meine Preisgestaltung so schwer fällt und ich schon erst gedacht habe, mache ICH es falsch? Aber dann hab ich mir all meine Kosten durchgerechnet und finde es immer noch fair. Und wem es zu teuer ist, der kauft es nicht, der macht sich selbst eins. Aber Handarbeit hat nun mal seinen Preis. Das musste ich einfach am Ende nochmal loswerden...

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin,
    habe gerade deinen Blog entdeckt und finde deine nachts genähten Sachen wirklich schön.
    So ein Markttag ist zwar anstrengend, macht aber auch viel Spaß.
    Und ja, der ein oder andere Kommentar ist echt überflüssig, kann man sich ja vielleicht auch im Stillen denken.
    Nimms nicht persönlich und lass dich nicht beirren.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin, das sieht nach einem tollen Markttag aus! Du hast wunderschöne Sachen genäht. Solche Kommentare sind echt *tzend! Versuch die vielen positiven in der zu spüren und nicht diesen einen doofen. Manche kommen doch nur zum Meckern. Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    ich hab gestern vormittag fest an dich gedacht, da ich deinen post zur vermurgsten generalprobe gelesen habe. ich war mir sicher, dass dein markttag ein erfolg wird, weil du wirklich sehr schöne sachen nähst.
    Nörgler gibts leider immer, aber die frau war bestimmt selbst keine näherin, den sonst hätte sie nicht so einen kommentar losgepfeffert! soll sie doch ihre lätzchen im discounter kaufen!
    ich schau weiter gerne bei dir rein, allein deinen blog titel find ich schon so super, der würd auch zu mir passen!

    Liebste Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Kerstin,
    lass dich von so etwas nicht unterkriegen! Du machst das hier doch nicht als Freizeitvergnügen sondern möchtest damit Geld verdienen.(und andere Glücklich machen;))....Und auch wenn es Menschen gibt, die dafür kein Verständnis haben (was macht so eine Person eigentlich auf so einem Markt?) und auch überhaupt nicht wissen,wie sich so ein Preis zusammen setzt, nimm dir das nicht zu Herzen (die kauft sicher beim schweden Klamottenladen ein Shirt für 10 euro, was aber Massenware ist und qualitativ nicht mithalten kann...)
    Du hast tolle Stoffe, fertigst hier in Deutschland, und Einzelstücke...das kostet nun mal...

    Mach weiter, sowas kommt immer mal wieder vor...lass es abprallen;)...

    lieben Gruß, dani

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kerstin, ich denke du weißt und solltest immer wissen was du und deine Arbeit wert seid. Solche unschönen Kommentare stammen nur von Unwissenheit, und von Unvorstellbarkeit der Wertarbeit. Ärgere dich nicht, das raubt nur gute Energie, die du für deine tolle Arbeit brauchst. Wenn ich etwas nach einem Jahr der Selbstständigleit gelernt haben, dann bleib deine Linie treu, mache deine Sache mit Qulatität, Liebe und Gewissen und halte deinen Maßstab, und das hat nun mal seinen Preis.
    Weiter so, ich die keine kleinen Kids habe finde deine Sachen trotzdem wunderbar, und wenn du mal Mode für Damen machts dann schlage ich zu...
    Drücke dich deine
    Daniela H.

    AntwortenLöschen
  6. Kerstin: schön, dass dir der Ring so gut gefällt - das freut mich :-)
    Wegen den Kommentaren: Ärgere dich nicht! Ich habe auch schon mal einen doofen Kommentar bekommen. Das erleben wohl alle Aussteller mal ;-) Bei mir heißt es dann manchmal schnippisch "das ist mir hier alles zu bunt". Naja ... muss ja nicht jedem gefallen ;-)
    Deine Sachen waren alle sehr schön und preislich waren sie alle fair und völlig o.k. Manche Leute stehen hält mit dem falschen Bein zuerst auf ;-) Mach weiter so! Genau so!
    Gglg
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Inzwischen hab ich beschlossen, drüber zu stehen! *g* Aber ich danke euch, fühlt sich gleich alles vieeel besser an! Und unterkriegen lass ich mich ohnehin nicht. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Hi Kerstin,
    ganz ehrlich, diese kommentare kenn ich und es hat wirklich keinen sinn, sich den kopf darüber zu zerbrechen. bei mir ist der favorit: das machen meine kinder auch immer im kindergarten - filzen.... kopfhochgrüße von der filztussi

    AntwortenLöschen
  9. ...ja sowas kann schon treffen - mitten ins engagierte künstler/handwerker/bastlerherz !
    und zeit kann man nicht rechnen - sagt meine oma immer...
    Aber ich sag mir dann immer (oder sags auch laut- je nachdem wie unverschämt und derbe mein gegebüber ist ) dass ich meine zeit an fremde nicht zu verschenken habe. oder schenken sie mir welche? wohl kaum!

    Verlier die Freude an Märkten nicht wegen solchen Menschen , denen es einfach an Wertschätzung fehlt. Sollen sie zum Discounter um die Ecke und dort 0815 einkaufen....

    Und sollen andere Freude an deinen Sachen haben!

    Liebe Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kerstin, ich war bei Dir am Stand und Du hast super Preise!! Ich verkaufe selber auch,wir Nähen ähnliche Dinge, hihih und Du liegst SUPER mit Deinen Preisen!!!! Also lass solche Leute reden, die haben keine Ahnung!!Dein Stand war echt toll und tolle Stoffe ♥♥ Liebe Grüße Veronika PS: Und Deinen Shop Namen fand ich so Klasse das ich davon schon einigen Erzählt habe!!!!

    AntwortenLöschen
  11. Ich danke euch, da geht mir ja schon ein bisserl das Herz auf, soviel lieber Zuspruch! ;-) Ich ärgere mich auch gar nicht mehr, das Fell wächst immerhin tagtäglich und ich hab ja jetzt sehr schöne Antworten gehört, die ich mir fürs nächste Mal zurecht lege. *g*

    Danke euch!

    AntwortenLöschen