Samstag, 16. Juni 2012

Ganz in weiß...

... aber ohne Blumenstrauß. ;-) Denn an den haben wir nicht mehr gedacht, aber selbst der war eingeplant. Schon seit ein paar Tagen hab ich meine Facebook-Kontakte gequält mit meiner Kleiderfrage rein-weiß und vor allem meinen Kochexperimenten wie einer weißen Tomatensuppe. ;-) Alles für ein wunderbares Diner gestern Abend, das Diner En Blanc. Nach langem Hin und Her hab ich mir übrigens einfach einen weißen Rock aus Jeans selbst genäht, Valeska von Farbenmix. ;-) Und bestickt mit den wunderschönen Spitzenmotiven von Kleiner Himmel. ;-) Und eine passende Handtasche gabs auch dazu, Josipa von Gretelies. Der Rest wurde aus Zeitnot gekauft...

Das Diner En Blanc kommt aus Paris, es wird dem Franzosen Francois Pasquier zugeschrieben, der seine überfüllte private Gartenparty spontan an einen öffentlichen Platz verlegt hat, im Sommer 1988. Und dieses spontane Diner ganz in weiß wurde nicht nur in Paris zu einer Tradition, gestern hat es zum 4. Mal auch in Darmstadt stattgefunden. Alle Teilnehmer sind von Kopf bis Fuß weiß gekleidet (für mich eine echte Herausforderung) und bringen alles selbst mit, Tische, Stühle, Geschirr, ein 3-gängiges Menü, Getränke, Tischdeko, einfach alles. Der Tag steht fest, der Ort wurde erst eine Stunde vor Beginn bekannt gegeben. Wir waren mit zwei befreundeten Pärchen dort und hatten eine Bierzeltgarnitur mit weißen Hussen dabei und unseren kleinen Tisch komplett eingedeckt. Sogar eine warme Vorspeise hatten wir, eben die ominöse weiße Tomatensuppe, die soooo lecker war. ;-)
 Aber wir haben wirklich gut gegessen, ich muss euch jetzt den Mund wässrig machen. *g* Vorab Tomatensuppe mit frischem Baguette, als Hauptspeise viele Kleinigkeiten wie eingelegten Feta und Oliven, Blätterteigtaschen, Tsaziki, gefüllte Eier, Gurken, Fenchel, Saltimbocca, Frikadellen, Knoblauchbutter, frischen Parmesan und Salami. Hmmmm. Und dann noch Nachtich? Aber klar. ;-) Denn wir hatten noch Kokosmilchreis mit Mango, Panna Cotta, frischen Kaffee und eine große Schale voller Erdbeeren, Weintrauben und Honigmelone. Gigantisch. Und wie ihr seht, haben wir ungefähr genauso viel und gut getrunken...

Ich lasse einfach mal ein paar Bilder für sich sprechen. ;-)











Der Anblick ist einfach toll, auch wenn meine Bilder die Stimmung nicht so gut eingefangen haben wie manch andere. :-) Auf der Facebook-Seite von Le Diner En Blanc könnt ihr übrigens noch vieeel mehr und schönere Fotos entdecken, nächstes Mal wird auch die größe Kamera mitgenommen. ;-) Und dass wir zwei Tische brauchen, um mehr Tiefe zu bekommen, damit alles auf den Tisch passt. Blumen. Eine Etagere. Noch mehr leckere Rezepte. Ich will eine Torte backen. Die Ideen sprudeln schon- schade dass es ein ganzes Jahr dauern wird! ;-) Aber der Termin steht schon- der 28. Juni 2013! Hoffentlich können wir wieder dabei sein, es war ein unvergesslicher Abend!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen